Neuer Lebensabschnitt – neue Herausforderung

von | Mai 9, 2022 | Persönlichkeiten | 0 Kommentare

Neue Lebensabschnitte erfordern neue Herausforderungen, daher darf ich mich seit Ende April ein stolzes Mitglied des crosseye-Teams nennen. Im Zuge einer geringfügigen Anstellung unterstütze ich vor allem Helga in der Verrechnung, was für mich natürlich super ist, da sich das gut mit meinem Studium an der Karl-Franzens-Universität in Graz vereinbaren lässt und mein Wissen aus der HLW zum Einsatz kommt.

Nikola Troppauer im crosseye Team Portrait

Mein Name ist übrigens Nikola Troppauer, ich bin 20 Jahre alt und wohne in Anger und auch in Graz, wenn die Uni ruft sozusagen. Im Oktober begann ich an der Karl-Franzens-Universität Umweltsystemwissenschaften mit Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre zu studieren. Nebenbei jobbte ich, ganz klassisch Student:in, auch in einem kleinen Lokal in Graz.   

Ein Blogbeitrag war meine gute Nachricht

Durch einen Blogbeitrag von crosseye wurde ich auf die Stellenausschreibung aufmerksam, nahm mein Glück selbst in die Hand und habe mich einfach beworben, sichtlich mit Erfolg. Nach einer herzlichen Aufnahme bei crosseye Marketing darf ich nun jeden Montag in der Verrechnung mitarbeiten und lerne immer wieder Neues dazu. Neben Rechnungserstellung, Facebook-Rechnungen und der Google-Digitalsteuer warten immer wieder spannende Aufgabenbereiche auf mich, so spannend Verrechnung eben sein kann. 😉

Mit Musik und Wanderschuhen durchs Leben 

In meiner Freizeit, und vor allem zum Ausgleich zu all den Zahlen und der Theorie, gehe ich gerne auf unseren Hausberg, den Hohen Zetz. Voraussetzung dafür ist aber schönes Wetter, sonst lohnt sich der Aufstieg eigentlich meiner Meinung nach nicht. Und was wäre das Leben ohne Musik? Schon ein bisschen fade, finde ich. Daher bin ich mit vollem Engagement beim Musikverein in Anger im Vorstand als Kassier:in tätig, man sieht schon, die Zahlen ziehen sich durch mein Leben. Seit ich sieben Jahre alt bin spiele ich Klarinette und später auch Saxophon, seit 2015 dann auch offiziell im Musikverein. Da Teamgeist nicht nur im Musikverein ganz oben steht, sondern auch bei crosseye, war schnell klar, dass dieser Nebenjob perfekt zu mir passt. 

Nikola Troppauer bei ihrer Interrail Reise in Paris

Stichwort passen, zur Expertise von crosseye Marketing passt auch meine Liebe zum Tourismus. Mein Pflichtpraktikum in der HLW absolvierte ich in einem 4* Hotel auf Mallorca. Natürlich liebe ich dieses Themenfeld aber vor allem aus Sicht der Tourist:innen, was aufgrund von Corona natürlich in den letzten beiden Jahren etwas schwieriger war. Ich ließ mich aber nicht aufhalten und statt einer Maturareise ging es auf eigene Faust mit einer Freundin mit dem Zug quer durch Deutschland, nach Amsterdam und anschließend nach Paris. Das war das pure Gefühl von Freiheit für mich. Nicht zu wissen, was als nächstes kommt, spontan neue Pläne zu machen und zu wissen, wenn ich will, sitze ich im nächsten Zug, der mich an einen neuen Ort bringt. 

Mit dem Bummelzug zu crosseye

Ein neuer Ort, so wie das Büro von crosseye Marketing, mit dem Bummelzug immerhin erreichbar, das nenne ich mal eine Abwechslung zum Arbeitsalltag. 😉  Im crosseye-Büro sorgen für Abwechslung vor allem die beiden Bürotiger Susi und Charly, die sich für das ein oder andere Leckerli gerne zu meinem Schreibtisch verirren. Ein wahrer Traum, wenn sie sich dann schnurrend auf die Fensterbank niederlassen und einfach vor sich dahindösen. 

Nikola Troppauer im crosseye Team mit Bürokatze Susi

Langweilig wird es hier im crosseye-Büro und vor allem mit dem crosseye-Team aber nicht, daher noch meine gute Nachricht zum Schluss: Das Leben ist zu kurz, um unglücklich zu sein, darum sollten wir unsere Träume erfüllen und immer ein Lächeln im Gesicht tragen. 😊

  1. Sehr schöner Artikel! Mittlerweile ist es echt schwer auf TikTok noch die Erfolge zu erzielen wie vor 2-4 Jahren. Wie…