Mein Praktikum bei crosseye Marketing – Nadine Schwarz

von | Okt 19, 2018 | Agenturgeflüster | 0 Kommentare

Mein Name ist Nadine Schwarz, ich bin 14 Jahre alt und besuche derzeit die PTS Birkfeld. Wir haben von 15.10 – 18.10 die berufspraktischen Tage in der Schule und ich habe meine ersten beiden Tage bei crosseye Marketing absolviert.

So hat alles angefangen: Ich habe mich im Internet über den Beruf Medienfachfrau erkundigt. Mir wurde das Unternehmen „crosseye Marketing“ vorgeschlagen. Ich habe mich etwas über die Firma informiert und der erste Eindruck war sehr positiv.

Praktikum von Nadine Schwarz

Das ganze Team hat sehr nett gewirkt und nach einer Woche habe ich mich auf den Weg in dieses Unternehmen gemacht um zu fragen, ob ich mein Praktikum in diesen Betrieb absolvieren darf. Als ich hereingekommen bin, wurde ich sofort herzlich von Anna begrüßt und  habe gefragt ob ich Evelyn sprechen konnte. Ich wurde zu ihr gebracht und habe mich vorgestellt. Evelyn war sehr freundlich und ich habe gefragt, ob ich in diesem Unternehmen für zwei Tage schnuppern darf. Da ich die Erste war die gefragt hat, sagte sie mir zu. In diesem Augenblick war ich sehr glücklich.

Am Wochenende vor meinen berufspraktischen Tagen war ich sehr nervös. Ich war sehr gespannt, wie das Team ist, was ich machen muss und ob mich die Mitarbeiter mögen werden.  Ich habe mir sehr viele Gedanken darüber gemacht.

Am Montag war es dann so weit.  Ich habe vor dem Gebäude gewartet, bis Edda gekommen ist und mich sehr herzlich in Empfang genommen hat. Meine Aufregung ist sehr schnell vergangen. Edda hat mir meinen Arbeitsplatz für die zwei Tage gezeigt und danach sind auch schon Magdalena, Anna und Carina gekommen. Sie haben sehr nett gewirkt.

Zuerst haben sie mir die Firma gezeigt und ich habe Fotos unter korrekter Angabe abspeichern dürfen. Anna hat mir gezeigt, wie es geht und ich wurde von allen mit offenen Armen und sehr freundlich in Empfang genommen. Ich habe sehr schnell selbstständig arbeiten dürfen, was mir große Freude bereitet hat. Am Nachmittag habe ich dann interne Verlinkungen in Typo3 gesetzt. Um 14.00 Uhr begann dann der Facebooknachmittag. Es wurde besprochen, was bei den Postings schon sehr gut gemacht wird und was man noch verbessern könnte. Es wurden Sprüche und Umfragen für die Posts besprochen und herausgesucht. Ich habe es sehr spannend gefunden, bei einem Facebooknachmittag dabei zu sein. Der erste Tag ist sehr schnell vergangen, doch am Abend war ich ziemlich müde.

Leider ist jetzt schon der zweite und letzte Tag für mich gekommen. Ich durfte bei den internen Verlinkungen weitermachen und habe danach diesen Blog geschrieben. Ich habe mir etwas Zeit nehmen dürfen um Fotos für den Blog zu machen. Ich wollte unbedingt Fotos mit den Katzen, doch die kleinen Vierbeiner spielten nicht immer so mit wie ich es gerne wollte. Nach einer Zeit hat es jedoch geklappt und ich habe ein Foto mit Susi geschafft.

Praktikum von Nadine Schwarz

Was ich von meinem Praktikum mitnehme:
Am Montag, als ich kam hatte ich keine Vorstellung wie es werden wird. Doch nun könnte ich mir auch vorstellen, in diesem Unternehmen zu Arbeiten. Das Raumklima ist sehr gut und alle sind sehr nett.
Ich möchte mich beim gesamten Team bedanken, dass ihr mich so freundlich unterstützt habt und mir alles erklärt habt.

  1. Sehr schöner Artikel! Mittlerweile ist es echt schwer auf TikTok noch die Erfolge zu erzielen wie vor 2-4 Jahren. Wie…