Mit Alexander Swade auf Google Ads Tauchkurs

von | Dez 5, 2018 | Google, Tipps & Anleitungen | 0 Kommentare

Einen sehr interessanten und intensiven Tag, durfte ich (Magdalena) bei meinem Spezialseminar zum Thema Google Ads Advanced erleben, das im Vorfeld zur OMX 2018 am 20.11. in Salzburg veranstaltet wurde. In bunt gemischter Runde aus erfahrenen SEAs verschiedenster Branchen, hat uns der Vortragende Alexander Swade (Head of Performance Advertising bei der Peak Ace AG), seine Google Ads – Insidertipps verraten.

Google Ads Advanced Seminar

Alles neu bei Google Ads – der Name und auch die Arbeitsoberfläche hat sich verändert und modernisiert! Die zahlreichen neuen Funktionen und Automatisierungen die Google vermehrt anbietet, waren natürlich auch bei unserem Seminar ein großes Thema. Wie steht es um die neuen Anzeigenformate und wie gut funktionieren diese wirklich?

Als Ergebnis nehme ich mit, dass Responsive Search Ads & Co sich zurzeit noch in der Testphase befinden, und von Google aktuell noch etwas geringer ausgespielt werden. Allerdings geht die Prognose für die Zukunft in die Richtung, dass diese immer relevanter werden. Anlegen und testen ist also auf jeden Fall sinnvoll!

Mit SKAG Struktur zum Erfolg?

Ich durfte auch im Bereich Keywords und Keyword-Recherche einiges dazu lernen! So auch die Vorgehensweise, der sogenannten „Single Keyword Ad Group“ bei der jeder Anzeigengruppe nur ein einziges Keyword zugeordnet. Ziel ist es, so die einzelnen Keywords zu isolieren, exakt zu steuern und optimieren zu können. Die Umsetzung finde ich im Bereich Tourismus allerdings schwierig und sehe diese Struktur eher passend für den Shop-Bereich.

Auch zahlreiche Tools wurden uns vorgestellt, von denen mit Sicherheit einige in meinen Arbeitsalltag einfließen werden. Vor allem im Bereich Keyword-Recherche, waren von Ubersuggest, über Synonyme bis hin zu Semager einiges dabei, das ich auch schon aktiv getestet habe.

Aussicht vom Hotel in Salzburg

Die Reise des Nutzers

Nicht zuletzt spielt natürlich auch im Bereich Google Ads die Customer Journey eine sehr große Rolle. Mir wurde wieder deutlich vor Augen geführt, wie wichtig das Zusammenspiel von Anzeigentexten mit der Zielseite ist. Denn – schon in den ersten Milli-Sekunden entscheidet das Nutzerhirn, ob die Zielseite für ihn ansprechend und passend ist.

Fragen wie „Bietet die Seite überhaupt das, was ich gesucht habe?“, „Ist das Angebot für Leute wie mich?“, „Fühle ich mich emotional abgeholt?“, „Wie ist das Preisniveau?“ tauchen in weiterer Folge auf. Doch aufgepasst: Nachdenken senkt die Motivation zum Kauf! Wichtig ist also auch der emotionale Antrieb auf der Zielseite, um dem Kunden seine Fragen abzunehmen und zum Kauf zu bewegen!

Ihr merkt also – es war ein inhaltsreicher und sehr informativer Tag für mich, wodurch ich wieder viel dazu gelernt habe und in meiner Arbeit im Bereich Google Ads wieder einen Schritt weitergehen kann. Doch wie heißt es so schön „Auch wenn wir bis ins hohe Alter lernen, werden wir nie ausgelernt haben“. Somit freue ich mich schon auf die nächste Möglichkeit, mein Wissen zu erweitern! 🙂

  1. Sehr schöner Artikel! Mittlerweile ist es echt schwer auf TikTok noch die Erfolge zu erzielen wie vor 2-4 Jahren. Wie…