Welcome to Portsmouth – Auslandspraktikum in England

von | Mai 22, 2018 | Agenturgeflüster | 0 Kommentare

Wow, wie schnell doch die Zeit vergeht. Mehr als zwei Wochen sind schon vergangen, seit ich (Carina) meine Füße am Flughafen Heathrow in London auf englischen Boden gesetzt habe. Während meiner Lehre als Medienfachfrau mit Schwerpunkt Marktkommunikation und Werbung bei crosseye Marketing habe ich die tolle Möglichkeit bekommen, ein 4-wöchiges Auslandspraktikum im Vereinigten Königreich zu absolvieren. Wie es mir dabei bis jetzt ergangen ist? Gerne berichte ich euch hier von meinem aufregenden Abenteuer.

Carina bei ihrem Auslandspraktikum in England


Begonnen hat mein Aufenthalt in Portsmouth, an der Südküste Englands, am 6. Mai. Am Vormittag stieg ich mit acht weiteren Lehrlingen aus ganz Österreich und Paul von IFA – Internationaler Fachkräfteaustausch aus Wien in den Flieger der British Airlines Richtung London. Meine neun Mitreisenden hatte ich zuvor schon bei einem Infomeeting am 13. April in Wien kennengelernt. Während der Reise nutzten wir die Zeit natürlich schon für Gespräche über unsere Erwartungen an das Praktikum.

Von London wurden wir dann mit einem Bus nach Portsmouth gebracht. Am späten Nachmittag kamen wir dann endlich bei unseren Gastfamilien an. Meine Gastmama Keri war mir sofort sympathisch. Während meiner bisherigen Zeit in England haben wir schon viel gesprochen und sie ist mir auch gar nicht böse, wenn mir ein Wort einmal nicht ganz so schnell einfällt. Und obwohl, das englische Essen sich natürlich sehr von der österreichischen Küche unterscheidet, hat mir das Abendessen bei der Gastfamilie bis jetzt so gut wie immer geschmeckt. Das Vorurteil, dass die Engländer nicht kochen können, stimmt also nicht. Ebenso wenig, wie dass es dauernd regnet. In Österreich gab es nämlich in den vergangen zwei Wochen mehr Niederschlag als in England, wo wir bis jetzt nur einen Regentag zu verzeichnen hatten. 😉

Essen bei der Gastfamilie in Portsmouth

In der ersten Woche in England standen ein Stadtrundgang und ein Sprachkurs auf dem Programm. Organisiert wurden diese Einführungsevents von der Partnerorganisation von IFA in Portsmouth, dem IBD Partnership. Zusätzlich verbrachte ich die Nachmittage schon in meinem Praktikumsbetrieb, 4pm Print im Zentrum der Stadt. 4pm Print ist ebenso wie crosseye Marketing eine Marketingagentur. Jedoch hat sich mein Arbeitsplatz in England auf Printwerbung spezialisiert. Neben klassischen Visitenkarten, Flyern und Plakaten werden in dem kleinen Unternehmen zum Beispiel auch Kleidung, Schilder und Tassen gedruckt. Meine Aufgabe während des Praktikums ist es, 4pm Print beim internen Online Marketing zu helfen. So habe ich in den ersten Tagen schon eine LeadAd Kampagne auf Facebook vorbereitet und Adressen für E-Mail und SMS Marketing aufbereitet.

Carina's Praktikumsbetrieb 4pm Print in Portsmouth

Während meiner Freizeit habe ich Portsmouth und Umgebung mit den anderen Lehrlingen aus Österreich, aber auch auf eigene Faust, erkundet. Wir besuchten gemeinsam die Isle of Wight mit dem Hovercraft und verbrachten den ersten Sonntagnachmittag beim BBQ bei unserem Englischlehrer John von IBD Partnership. Der Strand im Süden der Stadt ist ideal, um nach der Arbeit ein wenig zu entspannen. Daran könnte ich mich glatt gewöhnen! 😉 Besonders gefällt mir auch Gunwharf Quays, ein Outlet Shopping Center am Hafen von Portsmouth. Da lässt sich sicher das eine oder andere Mitbringsel für Zuhause finden. 🙂 Auch ein Tagestrip in die Hauptstadt London durfte nicht fehlen. Die Sightseeingtour führte uns zur Tower Bridge, zum London Eye, zum Westminster Abby, zum Buckingham Palace und zum naturhistorischen Museum, bevor wir der Tag in London beim Einkaufen auf der Oxford Street endete.

Der Strand von Portsmouth

Schon nach meiner kurzen Zeit hier in England, merke ich, dass sich meine Sprachkenntnisse deutlich verbessert haben. Wie sollte es denn auch anders sein? In der Arbeit und bei der Gastfamilie bin ich dazu gezwungen, meine Muttersprache ganz aus meinem Kopf zu verbannen. Google Maps sei Dank, haut auch die Orientierung in der fremden Stadt für ein Mädchen vom Land wie mich, mittlerweile bestens hin. Ich freue mich auf die letzten beiden Wochen in England, aber auch schon ein bisschen auf meine Bürosessel bei crosseye Marketing, wenn der gewohnte Arbeitsalltag für mich wieder zurückkehrt.

Tagesausflug in die Haupstadt London

  1. Sehr schöner Artikel! Mittlerweile ist es echt schwer auf TikTok noch die Erfolge zu erzielen wie vor 2-4 Jahren. Wie…