Google Workshop in Graz – erstmals mit Helene & Michaela!

von | Mai 13, 2016 | Agenturgeflüster, Google | 0 Kommentare

Seit 2. Mai ergänzen Helene und ich das crosseye Team, und seither gibt’s wirklich viele „zum ersten Mal“ Dinge für uns! Gestern stand unser allererster Google Workshop am Plan und wir freuten uns schon Tage zuvor unheimlich drauf. Einige Fragen gingen uns durch den Kopf: Wer wird teilnehmen? Wird man uns anmerken, dass wir „Neulinge“ sind? Werden wir alles verstehen? Von Evelyn und Edda wussten wir, dass die Workshops interessant sein werden und die Vortragenden „Top“ sind.

Google Workshop in Graz

Also auf nach Graz!

Google Workshop Helene & MichaelaFrüh genug, um noch einen stärkenden Kaffee zu genießen, kommen wir im Hotel Novapark an. Der Vortragende der Workshops zum Thema „Google Analytics“ begrüßt uns brummelig und wir flüchten vorsichtshalber in die hinteren Reihen. Nanu – die meisten Teilnehmer haben ein Tablet mit, wir packen zaghaft unsere Schreibblöcke aus. Los geht’s! Der brummelige Vortragende entpuppt sich als humorvoller Mensch, der mit uns anhand unzähliger praktischer Beispiele in die Weiten der Google Analytics Welt eintaucht. Wir verstehen plötzlich die Hintergründe der E-Marketing-Auswertungen, die wir für unsere Kunden erstellt haben, gleich noch viel besser! Plötzlich ist jede Scheu verloren, es entsteht ein reger Austausch zwischen Teilnehmern und Vortragenden und die Zeit verfliegt im Nu!

Resumé nach 4 Stunden Google Analytics:
Google stellt uns jede Menge Daten zu Verfügung um unsere Online-Marketingaktivitäten zu messen. Ohne Strategie ist man verloren, daher: Ziel festlegen – Kampagne bewerten! „Conversions“ kommen ins Spiel. Egal ob Kauf, Newsletter-Anmeldung oder ein Download – das Ziel muss definiert sein. Wir lernen die wichtigsten Kennzahlen kennen, wissen nun warum das Codieren eines Links „Pflicht“ ist, erstellen Dashboards und vertiefen uns in die Praxisbeispiele.

Jeder Filter, jedes Segment wird untersucht und interpretiert. Dabei lernen wir neue Kennzahlen und Benchmarks kennen. Ganz wichtig ist aus meiner Sicht, dass man wirklich klar aufs Ziel schaut und die Ergebnisse richtig interpretiert. Damit meine ich, nicht einfach die besten klingenden Zahlen herausnehmen und die Kampagne als Erfolg darstellen. Im klassischen Marketing gibt es in den seltensten Fällen eine Erfolgsmessung, in Onlinemarketing ist dies – Dank Analytics – mit ein wenig Fachwissen sehr gut möglich.
Wir staunen noch immer, welche Datenmenge Google auf Lager hat:
Google Lernplattform

Den Abschluss des Tages bildet ein Workshop mit Blick in die Zukunft: Moblie UX!
83 % der Internetuser in Österreich surfen mobil, Tendenz steigend. Daher wird die mobile Bedienerfreundlichkeit auf allen Screens/Geräten immer wichtiger. Der Kunde will rasch und einfach zu seinen Informationen kommen und wir wollen es ihm einfach machen, einen Abschluss zu tätigen. Am besten mit In-App-Käufen.Google Workshop Moblie UXResponsive Seiten werden bald nicht mehr ausreichen, Mobile Design ist der neue Trend mit Focus auf Bedienerfreundlichkeit. Was ist damit gemeint? Denken wir an den kleinen Screen eines Smartphones, wer will da lange Listen ausfüllen? Die Anzeige soll sich rasch laden, leicht zu bedienen sein (wir denken an die kleine Tastatur) und eine einfache Navigation haben.

Google hat ein Adwords-Tool entwickelt, um Werbung für alle Kanäle zu optimieren: Universal App Campaigns. Wir erfahren, dass dies noch eine günstige Werbeform ist …

Google bringt universelle App-Kampagnen

Wir haben unheimlich viel gelernt, darüber diskutieren wir auf der Heimfahrt und freuen uns auf morgen, wenn wir das Gelernte in die Praxis umsetzen können!

  1. Sehr schöner Artikel! Mittlerweile ist es echt schwer auf TikTok noch die Erfolge zu erzielen wie vor 2-4 Jahren. Wie…